Neumann Franz Neumanns "Behemoth" gilt heute als ein "moderner Klassiker" der Sozialwissenschaft. 1942, in der Entscheidungsphase des Zweiten Weltkrieges publiziert, war das Buch die erste Gesamtdarstellung Hitler-Deutschlands aus Emigranten-Feder. Behemoth -
Struktur und Praxis des Nationalsozialismus 1933-1944
Franz Neumann Mehr erfahren 3. Auflage der Neuausgabe
Rosenberg In einer Neuedition von Mario Keßler erscheint die klassischen Studie über Entstehung und Geschichte der Weimarer Republik von Arthur Rosenberg hier erneut in einem Band. Rosenbergs materialreiche und schonungslose Analyse für die Ursachen des Scheiterns der Weimarer Republik stellt einen Meilenstein in der Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts dar. Entstehung und Geschichte der Weimarer Republik Arthur Rosenberg Mehr erfahren Mehring Reinhard Mehring Carl Schmitts Gegenrevolution Mehr erfahren Brumlik Deutscher Geist und Judenhass Mehr erfahren Micha Brumlik Das Verhältnis des philosophischen Idealismus zum Judentum Kant, Fichte, Schleiermacher, Hegel, Schelling oder Marx – alle haben sich auf die eine oder andere Weise mit dem Judentum auseinandergesetzt – ihr Verhältnis prägte ihr Denken und damit die deutsche Geistesgeschichte Schoeps Preußens Juden im Vormärz und in der Revolution von 1848 Julius H. Schoeps Mehr erfahren Im Kampf um die Freiheit Preußen und die Juden, die Juden und Preußen – was bestimmte ihr gegenseitiges Verhältnis vor dem Hintergrund der epochalen Umbrüche ab dem Ende des 18. Jahrhunderts? Sieg Vom Ressentiment zum Fanatismus Ulrich Sieg Mehr erfahren Zur Ideengeschichte
des modernen Antisemitismus
Ulrich Siegs Inventur der historischen Auseinander-
setzungen um den Antisemitismus, seiner Vertreter und seiner Gegner offenbart verstörend aktuelle Muster.
Söllner Arendt »Der Totalitarismus vergiftet die Gesellschaft bis ins Mark« ad Hannah Arendt Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft Alfons Söllner Mehr erfahren Löwy Die Revolution als Notbremse
Essays
Michael Löwy Mehr erfahren »Es ist möglich, dass die Revolutionen für die Menschheit, die wie in einem Zug unterwegs ist, darin bestehen, die Notbremse zu ziehen«
Michael Löwy
ad Walter Benjamin
Taubes Historischer und politischer Theologe, moderner Gnostiker Richard Faber Mehr erfahren ad Jacob Taubes »Ich denke nicht theologisch. Ich arbeite mit theologischen Materialien, aber ich denke geistesgeschichtlich, realgeschichtlich.«
Jacob Taubes
Menü