Kraushaar Toleranz »Die Gefährdung der Demokratie geht in erster Linie nicht mehr von den Rändern der Gesellschaft aus, sondern von ihrer Mitte«

Warum sich die Demokratie stärker als bisher zur Wehr setzen muss Wolfgang Kraushaar Mehr erfahren Keine falsche Toleranz!
Sternberger »Die derzeitigen Krisenerfahrungen erinnern uns daran, wie fragil scheinbar stabile demokratische Institutionen sind«
Dolf Sternberger Mehr erfahren Lebende Verfassung
Schoeps Julius Schoeps arbeitet in seinem neuen Buch heraus, welche wichtige Rolle preußische Juden im Vormärz und in der 48er Revolution für Freiheit und Demokratie spielten

Preußens Juden im Vormärz
und in der Revolution von 1848
Julius H. Schoeps Mehr erfahren Im Kampf um die Freiheit
Rousseau »Wohl kein Buch der politischen Ideengeschichte löste eine ähnlich kontroverse Diskussion aus wie Jean Jaques Rousseaus Vom Gesellschaftsvertag oder Prinzipien des Staatsrechts aus«

oder Prinzipien des Staatsrechts Jean-Jacques Rousseau Mehr erfahren Vom Gesellschaftsvertrag
Söllner
Alfons Söllner

Rückblicke auf die deutsche Asylpolitik Alfons Söllner Mehr erfahren »Die aktuelle Öffnung der Asylpolitik ist ein Zeichen der Hoffnung, nicht nur weil sie den Kriegsflüchtlingen unter die Arme greift. Sondern auch, weil sie der politischen Lähmung Europas entgegenarbeitet.«


Das Jahrhundert der Flüchtlinge
Sieg Ulrich Sieg konzentriert sich in seiner Ideengeschichte des modernen Antisemitismus auf den deutschsprachigen Raum. Er erklärt, wie der Judenhass nach 1871 die politische Kultur des Kaiserreichs prägen konnte.

Ulrich Sieg Mehr erfahren Vom Ressentiment zum Fanatismus
Zur Ideengeschichte des modernen Antisemitismus
Hacke Weimar und die Gegenwart Jens Hacke Mehr erfahren »Wichtig ist Hacke der Brückenschlag von Weimar zur Bundesrepublik … das Fundament für die Ausgestaltung der liberalen als wehrhafte Demokratie …« FAZ Liberale Demokratie in schwierigen Zeiten Gallus »Überhaupt sind es Krisenzeiten, in denen die Stunde der Intellektuellen schlägt. Dann sprießen ihre Zeitdiagnosen und sind ihre gesellschafts-therapeutischen Rezepte gefragt.« Geistesarbeiter und
Geistesgeschichte im 20. Jahrhundert
Alexander Gallus Mehr erfahren Intelektuelle in ihrer Zeit
Klapheck »Das Politisch-Theologische ist die Auffassung von einem Gott, der zum Politischen fähig ist – der also nicht in einer Theokratie seine höchste Wirkung findet, sondern im Aushandlungsprozess mit den Menschen seine Geltung erlangt« Zur politischen Theologie des Judentums Elisa Klapheck Mehr erfahren Die letzten Europäer Dieser Band kreist um Schlüsselfiguren der europäischen Idee, erzählt von ihren Protagonisten und Antagonisten – und zeigt ein Europa, das nicht zuletzt ein jüdischer Möglichkeitsraum war und ist. Die letzten Europäer
Jüdische Perspektiven auf die Krisen einer Idee
Hg. von Felicitas Heimann-Jelinek,
Michael Feuerstein-Prasser, Hanno Loewy
Mehr erfahren
Menü