Alexander von Brünneck (Hrsg.)

Ernst Fraenkel
Der Doppelstaat

Mit e. Nachw. v. Horst Dreier
Ein Standardwerk über die Politik, die Justiz und das Recht im Nationalsozialismus Fraenkels These ist, dass im Nationalsozialismus zwei Formen der Herrschaft nebeneinander bestanden: Im „Normenstaat“ galten die bisherigen Rechtsvorschriften in dem Umfang weiter, wie es zur Funktionsfähigkeit des fortexistierenden kapitalistischen Wirtschaftssystems erforderlich war. Im „Maßnahmenstaat“ wurde nicht nach rechtlichen Regeln, sondern nach Kriterien politischer Opportunität entschieden, um die Herrschaft des Regimes zu sichern und um seine spezifischen Ziele – wie die Judenverfolgung – durchzusetzen. Im Zweifel entschied der Maßnahmenstaat nach seinem Interesse, ob eine Angelegenheit nach den Regeln des Normenstaates oder nach den Bedürfnissen des Maßnahmenstaates behandelt wurde.
Mehr über Alexander von Brünneck (Hrsg.)
Reihe
eva taschenbuch
Einband
Taschenbuch
Seiten
315
ISBN (Print)
978-3-86393-153-7
Preis (Print)
18,-
ISBN (eBook)
Preis (eBook)
eBook Format
Print Ausgabe
e-Book erhältlich bei
Menü